Am 12.01.2022 ging es für einige Jungen unserer Handballmanschaft der WK II männlich zu Ihrem letzten Regionalfinale im Handball. Nachdem die Jungen im Kreisfinale sich den Sieg und damit den Turniersieg in einem hart umkämpften Spiel gegen das Puschkin-Gymnasium gesichert hatten, gingen die Jungs als leichte Favoriten ins Regionalfinale. Im ersten Spiel kam es zur Wiederholung des Kreisfinals und man konnte sich wieder einen hauchdünnen (12:11) Sieg gegen Hennigsdorf sichern. In den beiden folgenden Spiele gegen Falkensee und Perleberg waren die Siege eindeutiger. Im letzten Spiel traf man auf die punktgleiche Mannschaft aus Wittstock. Die erste Halbzeit gestaltete sich noch ausgeglichen, jedoch zeigten unsere Mannen in der zweiten Halbzeit Ihre Spielstärke in einem 16:13 Siegerfolg.

Mit Mor Sach als bester Spieler fand das Turnier auch seinen krönenden Abschluss. Nun bleibt uns nur noch der kleine fromme Wunsch zum Landesfinale: „Macht es genauso, wie vor zwei Jahren, und schlagt beide Sportschulen im Landesfinale!“ Auch wenn dieser Wunsch sehr schwierig umzusetzen sein wird, wünscht euch der Sportfachbereich viel Spielwitz, schöne Spielzüge und unvergessliche Momente. Für Mor Sach, Yan Kali, Jul Arnd, Yan Mett, Arn Groß und Yan Hauk wird es leider das letzte Handballturnier in unserem Trikot sein. Jedoch werden wir euren goldenen Jahrgang nie vergessen und der Titel Sportschulenbezwinger bleibt für die Ewigkeit. Theoretisch gesehen habt Ihr ja auch das Bundesfinale gewonnen mit der Onlinechallenge zu Corona.

Unsere Mannschaft bei Regio: Mor Sach, Yan Kali, Jul Arnd, Yan Mett, Arn Groß, Yan Hauk, Ben Mett, Emi Kein, Rap Mlas, Ian Rühl, Jul Libb